INNSBRUCK: On Top of the Mountains

Hallo meine Lieben!

Voller Stolz darf ich euch, gerade richtig zum wohlverdienten Ferienbeginn, eine neue Blog-Reihe vorstellen. In der Kategorie INNSBROOKLYN werde ich so ziemlich alles posten, was man in meiner geliebten Studentenstadt so machen kann: Hotspots, Gastronomie, Ausflugsziele, eben alles, was mir gerade so einfällt. Ich möchte vor allem mit den Vorurteilen aufräumen, die Innsbruck als uninteressante Ministadt abstempeln. Ich hoffe, ich kann euch vom Gegenteil überzeugen ;)

Beginnen werde ich diese Reihe mit einem wunderschönen Ausflugsziel, dem Hafelekar in Innsbruck. Anfangs war ich ebenso skeptisch wie wahrscheinlich viele unter euch: ein 2.334 Meter hoher Berg mit einem auffallend eigenartigen Namen.. und ich als Wandermuffel soll dort auch noch rauf? Spätestens als ich hörte, dass man (bis auf die letzten 10 Minuten zur Spitze) mit der Bahn fahren kann, hörte sich das Ganze schon nicht mehr so schlimm an. Trotzdem unterschätze ich das, was mich wirklich erwartete, nicht auf den Sport bezogen sondern auf die erschreckend schöne Kulisse.

Gestartet sind wir mit der Hungerburgbahn vom Kongress aus über die Seegrube bis hin zur Hafelekarspitze. Als Student ist das Ticket  für die Bahn (und für den Weg, den man sich  mit dieser spart) recht günstig, aber auch als Nicht-Student ist es durchaus erschwinglich. Für die Sportskanonen unter euch wird ein Bahnticket wahrscheinlich sowieso nicht in Frage kommen ;)

1. Halt: Seegrube. Schon von hier aus war die Aussicht phänomenal.

_MG_1004_Fotor

Oben angekommen war die Aussicht sogar noch beeindruckender und meine Laune auf dem Höhepunkt, was sich auch an meinem übertrieben breiten Grinsen und meinen “I am the hero of the world”-Posen erkennen lässt.

_MG_1077_Fotor

_MG_1153_Fotor

Noch kurz zu meinem Outfit: Ja, ich trage kurze Hosen auf 2.343 Meter. Ihr könnt euch also vorstellen wie heiß es unten im Tal gewesen sein muss.  Zu der Hose von Bershka habe ich ein luftiges Fransenshirt (ebenfalls von Bershka) kombiniert, das hinten am Rücken  ein wenig offen ist. Das Lieblingsteil von diesem Outfit ist aber definitiv mein kuscheliger Cardigan, der mich bei etwaigem Wind auch an etwas wärmeren Tagen immer warm hält. Außerdem knittert der Stoff nicht und der Cardigan passt in jede Tasche ;)

_MG_1117_Kopiie

_MG_1085_Fotor

_MG_1109_Fotor

xx eure Ornella

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s